Schlagwort: Personenschaden

Folge 314: Reha-Management als Brücke zur Teilhabe nach Unfällen

Unfälle beeinflussen das Leben der Betroffenen umfassend. Ein effektives Reha-Management ist unerlässlich, um medizinische, berufliche und soziale Unterstützung zu gewährleisten. Es schafft eine Verbindung zwischen aktuellen Bedürfnissen und langfristigen Zielen der Unfallopfer. Kommunikation und Kooperation sind dabei entscheidend, werden jedoch oft vernachlässigt, was den Rehabilitationsprozess behindert. Reha-Management hilft, Fähigkeiten für soziale, schulische und berufliche Teilhabe durch gezielte Therapien zu entwickeln. Langfristige und nachhaltige Planung ist erforderlich, um die notwendige Unterstützung rechtzeitig bereitzustellen. So wird die Lebensqualität und Selbstständigkeit der Betroffenen verbessert.

Weiterlesen

Folge 308: Verantwortung und Schutz im Verkehrsrecht: Von Betriebshaftung bis Kinderhaftung

In dieser Sendung des „Auf geht’s – der Reha-Podcast!“ diskutieren Moritz Kerkmann, Fachanwalt für Verkehrs- und Versicherungsrecht, und Reha-Manager Jörg Dommershausen zentrale Verkehrsrechtsthemen wie Betriebshaftung und Kinderhaftung. Betriebshaftung bedeutet, dass Fahrzeughalter für Betriebsschäden haften. Kinder bis 10 Jahre sind im Straßenverkehr besonders geschützt und haften nicht für Unfälle. Zudem ist die KFZ-Haftpflichtversicherung essenziell, mit zusätzlichen Versicherungsoptionen wie Vollkasko und Fahrerschutz für umfassende Absicherung. Die Wichtigkeit der Information und adäquaten Absicherung wird betont.

Weiterlesen

Folge 298: Religion trifft Reha-Management

Nach einem Unfall beginnt der komplexe Prozess der Rehabilitation. Doch was geschieht, wenn der Glaube eines Patienten diesen Prozess beeinflusst? Ein Reha-Manager muss sorgfältig zwischen seiner medizinischen Expertise und den tiefen religiösen Überzeugungen des Betroffenen navigieren. Dies wirft spannende Fragen auf und beleuchtet das faszinierende Zusammenspiel von Gesundheitswesen und persönlichem Glauben. Auch schadensrechtlich ist die Sache nicht ganz einfach, wie der Fachanwalt für Verkehrsrecht Moritz Kerkmann aus Achim erklärt.

Weiterlesen

Folge 217: Ungeahnte Leistungen für Hinterbliebene und Autofahrer

So schnell kann es gehen. Einmal nicht aufgepasst und man landet mit seinem PKW selbst verschuldet an einem Baum. Wenn dann noch schwere Verletzungen dazu kommen, kann es bitter werden. Viele Bürger wissen nicht, dass Versicherungen eine Fahrerschutzversicherung anbieten. Diese leistet dann wie nach einem unverschuldeten Unfall. Und auch für die Hinterbliebenen gibt es seit 22.07.2017 das sogenannte Hinterbliebenengeld. Eduard Herwartz von der DIVO erklärt, worauf Betroffene achten

Weiterlesen

Folge 216: DIVO – Verkehrsunfallopferhilfe

Die Hilfe für Unfallopfer und deren Angehörige ist nicht immer gleich zur Stelle. Vieles passiert gleich nach dem Unfall. Und nicht nur Positives. Eduard Herwartz ist selbst betroffen und hilft Verkehrsunfallopfern mit der DIVO. Empfohlen wird von Eduard Herwartz bei schweren Unfällen immer die Einschaltung eines Reha-Dienstes. Dabei geht es nicht um die Minimierung von Schadensersatzansprüchen. Hilfe ist rasch notwendig, damit den Unfallopfern und Angehörigen geholfen werden kann.

Weiterlesen